deutsch/english

Startseite

Führungen

Vorträge

Kleinkunst

Technik

Gedicht

Literatur

Kontakt / Impressum

Technik - Gedicht

An 2

Da hockt sie, dick, behäbig auf der Wiese
spreizt die vier Flügel, verspannt und verstrebt -

kaum hat sie uns verschluckt,
poltert ihr Motor los,
spuckt Qualm und Öl -
der Vogel lebt!

Und holpert, stolpert durch das Gras,
das sich im Wind gelegt,
bis auf der Bahn nach kurzem Lauf
sie abhebt, steigt, und schwebt.

Sie wiegt behende sich herum
über der kleinen Welt
ein kraftvoll Spiel voll Lust und Lärm
das uns durch die Luft bewegt.

Sie zeigt, was fliegen heißen kann,
nah überm grünen Grund,
zwischen den Wolken, deren Bild
als Schatten folgt
auf dieser Welt so bunt.

Und senkt ganz sachte sich herab,
aus einem Himmel - traumhoch,
setzt auf, hüpft einmal noch und steht,
und ich erinnre mich noch
so lange Erinnerung lebt.

 

 

2014 Dr. sc. K.M. Scheibe

Sportflugzeug auf dem Flugplatz

 

Blick aus einem Flugzeug

 

Blick aus einem Cockpit